Unsere Pflegetipps

Auf dieser Seite geben wir Ihnen einige Tipps und Anregungen, wie Sie lange Freude an Ihren Leder- und Fellprodukten haben.

Wissenswertes zum Veloursleder

Allgemeines

Unter Veloursleder versteht man Leder mit rauer Oberfläche. Da jede Haut ihren eigenen Aufbau hat, kann Leder als Natureigenschaft kleine Unregelmäßigkeiten (Adern, Narben, Insektenstiche, Verletzungen) aufweisen. Die ist jedoch keine Wertminderung, sondern ein Kennzeichen der Echtheit. Prinzipiell sollte Leder nur selten chemisch gereinigt werden, da sich das Lederteil farblich verändern kann. Außerdem leidet die Qualität des Leders darunter.

Bitte beachten Sie

Lederbekleidung immer vor intensiven Lichtquellen schützen. Nasses bzw. feuchtes Leder muss langsam bei Zimmertemperatur getrocknet werden. Während des Trocknens das Leder immer wieder "rubbeln", strecken und ziehen. Bei Verwendung von Lederreinigungsmitteln zuerst auf Verträglichkeit an der Innenseite des Kleidungsstückes ausprobieren.

Tipps für die Reinigung

Diese Tips sind langjährig erprobt. Jedoch können wir für das Gelingen keine Haftung übernehmen, da dies von der Lederqualität und vom Grad der Verschmutzung abhängig ist.
icon kugelschreiber
Kugelschreiber und Filzstift
Kugelschreiberstrich mit Tesaband bekleben, fest andrücken, darüberschreiben, Tesastreifen abziehen und den restlichen Tintenstrich mit einer Lederbürste ausbürsten.
icon regentropfen
Regentropfen
Nach dem Trocknen die Velourfasern mit einer Kreppbürste oder einem Schwamm aufrauen.
icon fettraender
Fett und Öl
Kreidestaub oder Magnesium dick auftragen, über Nacht einwirken lassen, Staub wegblasen, restlichen Kreidestaub vorsichtig wegbürsten.
icon fettraender
Fettränder
Glänzende und verschmutzte Stellen, zB Kragen, Tascheneingriffe und Armbündchen mit Kreidestaub bestreuen, etwas einwirken lassen und mit einer Kreppbürste ausbürsten und aufrauen.
kaugummi
Kaugummi
Kleidungsstück einfrieren, der gefrorene Kaugummi lässt sich dann leichter entfernen.